nach oben
Bild
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies. Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf dem Rechner gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät, auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Die auf diesem Forum verwendeten Cookies werden genutzt, um Deine Login-Informationen zu speichern, wenn Du registriert sind, und Deinen letzten Besuch, wenn Du es nicht bist. Ebenfalls gespeichert werden die von Dir gelesenen Themen und den Zeitpunkt des letzten Aufrufs. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden. Bitte bestätige, dass Du diese Cookies akzeptierst. Andernfalls verlasse das Forum.

Ein Cookie wird in Deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass Dir diese Frage erneut gestellt wird.
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
[L3S3V3 empfohlen ab 18] Sinners & Saints
Fantasy | fikt. Kleinstadt (Fairholt)
Observer
Administrator
Keine Angabe
Algiers
Keine Angabe
Keine Angabe
Keine Angabe
Kein Spielername hinterlegt!
offline
110 Beiträge
Administrator
Körpergröße:
keine Angabe
Gewicht:
keine Angabe
Augenfarbe:
keine Angabe
Haarfarbe:
keine Angabe
Statur:
keine Angabe
keine weiteren Merkmale
#1
Schweres Glockenläuten erfüllt die Straßen der Stadt. Dringt durch jeden Spalt, in jeden Winkel jeden Hauses und lockt sie hervor, die frommen, folgsamen Bürger der Stadt, die mit weißen Zäunen lockt. Wie jeden Sonntag treibt es die Herde blinder Schafe in die hohen Mauern der Kirche, lässt sich berieseln durch das Gebet und bettet sich in der Sicherheit ihres Glaubens. Hoch geschlossen sind die Kleider, hoch geschlossen auch der Geist. Nichts vermag die Idylle dieser Stadt und seiner Einwohner zu stören. Sittsamkeit beherrscht jene Blinden, die sich sicher fühlen in einer Stadt, die sich stoisch hinter einer Wand voll Scheinheiligkeit versteckt. Denn hinter jenen Gartenzäunen, in emsiger Fleißarbeit selbst gebaut, stecken sie – die Geheimnisse, die niemand auszusprechen vermag.

Ein schwerer Schleier umgibt sie, die Stadt der Perfektion. Noch während die Straßen erfüllt sind von fröhlichem Kindergeschrei, dem munteren Klingeln des Eiswagens oder dem vertrauten Rattern des Rasenmähers, der den saftig grünen Rasen auf die gesellschaftlich tolerierte Normhöhe von zwei Zentimetern zurecht stutzt, so vernimmt niemand das stumme Schreien der Unbekannten, die es gewagt hatte, diese verfluchte Stadt zu betreten. Niemand sieht sie, die verblasste Blutspur, die sich durch die Straßen zieht. Niemand vermag an ihn zu glauben – an den finsteren Schatten, der die vertraute Floristin umgibt. Niemand hört es, das kehlige Knurren aus dem düsteren Keller des doch so zuverlässigen Postboten.

Geheimnisse läutern die Stadt. Verbergen sich vor jenen Ungläubigen, die nicht bereit sind, die Finsternis dieser Welt zu vernehmen.

Doch der Schleier bricht. Beständig.

Sinners & Saints
Fantasy // fiktive Kleinstadt in Großbritannien
L3S3V3 // empfohlen ab 18 Jahren



Impressum, Haftungsausschluss und Datenschutzerklärung