nach oben
Bild
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies. Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf dem Rechner gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät, auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Die auf diesem Forum verwendeten Cookies werden genutzt, um Deine Login-Informationen zu speichern, wenn Du registriert sind, und Deinen letzten Besuch, wenn Du es nicht bist. Ebenfalls gespeichert werden die von Dir gelesenen Themen und den Zeitpunkt des letzten Aufrufs. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden. Bitte bestätige, dass Du diese Cookies akzeptierst. Andernfalls verlasse das Forum.

Ein Cookie wird in Deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass Dir diese Frage erneut gestellt wird.
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
[Freundschaft] Support your local girl gang
Megara Young
Wenn ich dein Gesicht seh', denk' ich an meine Faust.
26 Jahre
Little Woods
Tankwärtin
single
Morgan, Lindsey
Berrie
offline
32 Beiträge
Wenn ich dein Gesicht seh', denk' ich an meine Faust.
Körpergröße:
165cm
Gewicht:
56kg
Augenfarbe:
dunkelbraun
Haarfarbe:
dunkelbraun
Statur:
athletisch-muskulös
Trotz mangelnder Körpergröße ist von vermeintlicher Unterlegenheit keine Spur. Seit der Pubertät bereits Mal mehr, Mal weniger, seit Jahren allerdings durchweg und sehr beständig, Sport aller Art nachgehend – darunter Kraft- und Ausdauersport, aber auch auf durchaus ambitioniertem Niveau das Boxen trainierend – zeichnet sich ihr Körper zwar nur durch überschaubare 1,65m aus, besticht dafür aber mit soliden 56kg durchtrainierter athletisch-muskulöser Körpermasse. Durchaus fähig, dem einen oder anderen Mann die Blöße zu geben und bereits in der Vergangenheit in punkto Körperstärke aufgefallen, scheint es ratsam sich nicht mit dem Bizeps und der starken Rechten anzulegen, denn auch ohne klar ersichtliches Zugehörigkeitstattoo spricht die Aura (und der Erfahrungswert im Buschfunk) Bände. Überdies übersät mit Tattoos an beiden Armen, den Rippen, unterhalb der Brust und unterhalb der Beckenknochen, spricht vor allem der feurige Totenkopf auf dem rechten Rippenbogen für sich. Von Motiven aller Art, Schriftzügen und Symbolen mit verschiedenen Aussagen und Hintergründen, finden sich sowohl kleine, als auch größere über den Körper verteilt, ohne ersichtliches Ende.
Weitere Merkmale
Ein Sozialfall mit Aggressionsproblem und sechs Buchstaben? Ding, ding, ding. Hundert Punkte und ein Kinnhaken sind abzuholen bei Megara María Constanza Young, die dann gleich sehr nachdrücklich klar macht, wie ausgeprägt besagtes Aggressionsproblem ist. Gewaltprävention, was. Hier hat keiner irgendein Problem und wenn doch, dann wird das gefälligst vor der Tür geklärt. Eine gesunde Diskussionskultur hat ja noch nie jemandem geschadet. Meg hat auch immer ganz besonders schlagkräftige Argumente! Sich mit überschaubaren sechsundzwanzig Jahren durch das Pflaster zu boxen, ist aber auch ein hartes Brot. Darin macht ihr jedenfalls keiner was vor. Das könnte vielleicht auch nicht ganz unwesentlich an dem Umstand liegen, dass bei Kritik oder ‚Verbesserungsvorschlägen‘ gleich alle Alarmsirenen auf Rot schalten und man in diesem Fall idealerweise einen Sicherheitsabstand von mindestens zweihundert Metern hält. Am besten wechselt man einfach gleich das Land. Erwischt man sie dann tatsächlich Mal auf versöhnlichem Fuß (immerhin spürt man durch die Stahlkappen auch recht wenig), kann man sich fast sicher sein, ohne aufgestellte Nackenhaare bei Texmart sein Auto tanken zu können. Vielleicht – vielleicht – lächelt sie auch, wenn man ganz geschickt den Boden küsst. Aber Hand aufs Herz: in Little Woods gibt’s nichts zu lachen.
#1
reserviert




Kara Burton
26 Jahre alt
Marie Avgeropoulos
frei
Holy fuckin' shit vamp. Dein Höschen ist so locker, wie dein Mundwerk, aber scheiße, die Männer steh’n drauf. So sehr, dass sie quasi Schlange stehen, hier bei uns. Vor der Tür. Und dann anschließend den Kühlschrank leerfressen, dumm aus der Wäsche gucken, wie die minderbemittelten Idioten, die sie sind. Dich juckt’s nicht – und was soll ich sagen; mich auch nicht (mehr). Wär’s möglich gewesen, du hättest schon damals den Kerlen den Kopf verdreht. Nicht, weil du’s brauchst oder nötig hast, sondern einfach weil du’s kannst. Dich bewegen, als hättest du die Latina in mir vor über zwanzig Jahren in dich aufgesogen. Dich geben, wie die femme fatale, die du bist. Irgendwann hat es begonnen mit der Langeweile, ging über in Partys und durchzechte Nächte. Kerle wechselten schneller, als deine Unterhosen, und irgendwann anders, da fiel es dir offenbar einfach in den Schoß. Die Option aus der Langeweile Profit zu schlagen. Vielleicht lag’s am Umgang mit mir, immerhin kleben wir schon seit der Kindheit aneinander, wie der Kaugummi am Hacken deiner Boots – welche dir die Kerle blitzeblank lecken würden, wenn du nur fragen würdest – vielleicht hattest du es aber auch schon immer in dir. In Little Woods zumindest keine Neuigkeit. Ja, vielleicht sind’s die Gene gewesen, denn so wenig du drüber redest, deine Mutter ist ´ne Hure. Keine professionelle, aber wechselnde Daddys waren bei dir halt immer Programm. Obwohl du die meiste Zeit bei uns warst, hast’e wohl ziemliche mommy issues. Aber Mal im Ernst: wer hier keine Probleme hat, lügt sich in die eigene Tasche. Du bist meine bessere Hälfte und wenn’s dann Mal wieder im Zimmer nebenan rumpelt … tja. Machste‘ nichts. Deine Versuche aus mir dein wing girl zu machen, hast du zwar aufgegeben, aber richtig aufgeben? Das ist nicht drin. Dass du’s wohl nie an die Spitze der topseller schaffen – oder auch nur aus Little Woods rauskommen – wirst, weißt du. Dich über Wert zu verkaufen (und hey, wenn du’s jemandem sagst, weißt du, dass ich nicht davor zurückschrecke, dir ins Gesicht zu schlagen, aber: für mich bist du unbezahlbar) schaffst du trotzdem ganz gut. Den besser betuchten Herren dabei die Börse aus der Hosentasche zu ziehen, hast du quasi perfektioniert, während die andere Hand vorn die Palme wedelt. Wer hat hier wohl von wem gelernt?

Megara Young
26 Jahre alt
Lindsey Morgan
vergeben

Camille Palmer
22 Jahre alt
Dove Cameron
vergeben

Iris Anderson
23 Jahre alt
Lili Reinhart
vergeben

Falls dein Kopf wieder Mal zu sehr dröhnt – dein Frühstück steht auf deinem Nachttisch. Kennst’e ja schon. Wär ja jedenfalls nicht das erste Mal, dass wir über deine Spur an Klamotten hinweg durch die Wohnung staksen, als wäre es ein Minenfeld. Ist es halt gewissermaßen auch, denn obwohl ich den Boxsack im Zimmer habe, macht jede von uns einen großen Bogen um Kater!Kara. Will keiner, ehrlich. Wir, das sind übrigens deine bessere Hälfte – also ich, Meg(ara) –, Camille, seit vier Jahren im Zimmer dir gegenüber, falls du das vergessen hast, und Iris. Die Neue. Der Name kommt schon noch, keine Panik. Seit wir das Haus vor fünf Jahren angemietet haben, hat sich viel getan. Richtig geblieben sind nur wir. Und Camille, die du irgendwie beim Feiern aufgelesen und angeschleppt hast, als Tammy entschieden hat nach Fuck-you-view Lakeview zu ziehen und auf happy-family zu machen. Hat sich schwängern lassen und dann den Sprung ins Luxusleben geschafft. Stattdessen kam Camille und die hat’s faustdick hinter den Ohren. Keinen Meter groß, aber einen verdammten Mehrfachmörder überlebt. Kann man schon Mal machen. Und Iris … die Kleine gefällt mir. Wirst du schon noch sehen. Hat Feuer im Hintern und um keinen Spruch verlegen. Die Küken ziehen wir uns schon noch zurecht, keine Sorge. Immerhin verbindet uns ja alle eins: das Leben hier im Traumland Little Woods. Gratuliere, dass ihr’s irgendwie gepackt hat, euch von den wirklich kriminellen Kreisen halbwegs fernzuhalten. Zumindest bisher. Aber is‘ ja auch egal, wer wo drinsteckt (jaja, du in ´ner ganzen Menge), wie hast du so schön gesagt? Support your local girl gang.
Wenn du bis hierhin noch nicht die Beine in die Hand genommen hast, stehst du entweder auf tiefliegendes Niveau, Vulgarismen oder die Vorstellung, (d)einen Charakter richtig schön tief in die Scheiße zu reiten. Alles wunderbare Kriterien, um sich Kara anzunehmen, die gemeinsam mit Megara, Camille und Iris in einem gemieteten Haus in Little Woods lebt. Im Gegensatz zu Camille und Iris entstammt sie, wie Meg, direkt dem Viertel, schaffte es aber im Vergleich zu ihrer besseren Hälfte sich von den kriminellen Strukturen der hiesigen Gang größtenteils fernzuhalten. Hübsche Männer gibt’s da nämlich auch … ~ Seit der frühen Kindheit verbindet Kara und Meg eine tiefe Freundschaft und über ihre Rolle hinaus gibt es (schon bald) auch alle anderen WG-Mitglieder im Forum vertreten. Darüber hinaus sind rund um Iris und Meg viele Freunde und Familie vertreten, die Altersgruppe 20+ breit aufgestellt und Anschluss somit in vielfältiger Form garantiert! Wenn du also Interesse an Kara hast, wäre es super, wenn du ebenso Discord zur Verfügung hast, da das private Pläuschchen bei uns schon quasi Grundvoraussetzung ist. Ebenso gibt es einen Foren-Discord-Server, der zum Plotten und Planen einlädt und dich perfekt mit den anderen Banausen in Verbindung bringt! Kara ist kein Zuckerwatte-essendes-Einhorn-reitendes Prinzesschen, derb und zeitgleich unwiderstehlich, weshalb die Aussicht auf einen Charakter ohne Tiefgang und perfektem Goldlöffel-Leben hier eher unangebracht ist. Hast du allerdings Bock dich mit einem Charakter auseinanderzusetzen, der es nicht einfach im Leben hatte, ohne gleich eine dramabehaftete special snowflake zu sein, dann melde dich!



Megara Young bearbeitete 21.01.2019 20:58 diesen Beitrag.

im SG: 21.01.2019


  • Beau Jenkins, Iris Anderson


Impressum, Haftungsausschluss und Datenschutzerklärung