nach oben
Bild
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies. Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf dem Rechner gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät, auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Die auf diesem Forum verwendeten Cookies werden genutzt, um Deine Login-Informationen zu speichern, wenn Du registriert sind, und Deinen letzten Besuch, wenn Du es nicht bist. Ebenfalls gespeichert werden die von Dir gelesenen Themen und den Zeitpunkt des letzten Aufrufs. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden. Bitte bestätige, dass Du diese Cookies akzeptierst. Andernfalls verlasse das Forum.

Ein Cookie wird in Deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass Dir diese Frage erneut gestellt wird.
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Black Swan
Cassi
Unregistered
Keine Angabe
Keine Angabe
Keine Angabe
Keine Angabe
Keine Angabe
Kein Spielername hinterlegt!
Keine Angabe Beiträge
Cassi
Unregistered
Körpergröße:
keine Angabe
Gewicht:
keine Angabe
Augenfarbe:
keine Angabe
Haarfarbe:
keine Angabe
Statur:
keine Angabe
keine weiteren Merkmale
#1
Rockstar und Ballett, das sind zwei Begriffe, die man sicher nicht miteinander verbinden würde. Für Isabel Vane, 34 Jahre alt und gebürtige Londonerin ist das jedoch die passendste Beschreibung, und das bemerkt man spätestens, wenn man ein paar Worte mit ihr gewechselt hat. Egal wie zauberhaft und anmutig sie auf der Bühne wirkt, umso loser ist ihr Mundwerk und ihre Moral, und der Schockfaktor macht wohl auch den Reiz aus.

Dabei nahm sie schon im Alter von drei Jahren ihren ersten Unterricht, halb gezwungen von ihren Eltern, und avancierte zu einer Soloistin im Royal Ballet. Ihr Leben war nur vom Tanzen bestimmt, Tag und Nacht, und es waren so viele Chancen, die sie abgelehnt hatte. Vielleicht hätte sie ja gerne studiert, immerhin ist sie ein kluges Köpfchen. Und mochte es ihre Jugend sein, die sie verloren hatte, keine Chance zur Rebellion oder nur, selbst Entscheidungen zu treffen, aber der Ruf der technischen Perfektion kam mit dem des enfants terrible.
Immerhin, sie war eine Künstlerin und Künstlern lässt man ihre Eigenheiten. Und schließlich war sie auch jeden Tag beim Training, egal wie verkatert. Parties beiseite, ihre Kunst nahm sie immer noch sehr ernst und beweist immer eiserne Disziplin, wenn es auch Fluch und Segen zugleich ist.
Jedoch verletzte sie sich so stark bei einer Vorstellung, dass sie für den Rest der Saison aus dem Programm genommen werden musste.

Damit begann auch ihre Morphiumabhängigkeit, das sie auch zu anderen Drogen führte, die sie vormals gerne mal liebäugelt hatte, aber nun auch als solide Option ansah; "gegen die Schärfe". Zwar kann sie dies noch relativ gut geheimhalten, aber die Frage, wie lange das noch so gehen soll, stellt sich natürlich.
Aber das Royal Ballet hatte sich in den zwei Jahren, wo sie nicht tanzen konnte, verändert. Und sie wollte nicht einfach ihren hart erkämpften Platz aufgeben, sodass sie dem Direktor den Mittelfinger gab und sie verließ. Glücklicherweise kam kurz danach ein Angebot aus New Orleans - weitaus weniger Prestige, aber das Beste, was ihr übrig blieb als Primaballerina, die ihren Rang nicht aufgeben wollte, und es bedeutete einen Neuanfang.

_________


Hallo ihr Lieben! Ich bin Cassi, 26 Jahre alt und finde euer Board total schnafte! Nach einer längeren Pause was RPGs betrifft, habe ich euch auserkoren, mir wieder zum Einstieg zu verhelfen!
Aber mal Spaß und Pomp beiseite bigsmile

Ich bin mit dem Charakterkonzept relativ offen für alles, ich wäre auch damit einverstanden, ihren Lebenslauf so abzuändern, dass sie in einen anderen künstlerischen Beruf passen würde (wie das Theater) oder als Ballettlehrerin freischaffend arbeitet, denn dann müsste nicht schon wieder eine neue Area eröffnet werden. bigsmile Es würde mich freuen, wenn es klappen würde, wenn nicht, ist das auch cool!
Ich habe sie auch bewusst ungebunden und zur Ausländerin gemacht, dass wir eine clean slate hätten und bei Anbindungen einfach von vorne improvisieren können. Von daher habe ich da auch eine konkreten Wünsche; ich kann mir alles vorstellen. Sie steht ja eigentlich in der besseren Etepetete-Gesellschaft mit ihrem Job, aber durch Exzesse und Party sehe ich keine Restrictions, warum sie nicht jeden mit jedem Hintergrund treffen, sich anfreunden oder anderes könnte.

Aber mal zum Eingemachten! Vorstellen kann ich mir Verbindungen zur Unterwelt/Drogenhandel, da sie relativ freizügig ist auch Affären/ONS mit beiderlei Geschlechtern (ohne Pairing, wenn sich was entwickelt ist es nice, aber Pairinng ist nicht beabsichtigt), allgemeine Freund- und Feindschaften (je ungewöhnlicher, desto lustiger!), eventuell auch alte Bekanntschaften, wenn es einen Grund dazu geben könnte?

Liebe Grüße! heartjump


Impressum, Haftungsausschluss und Datenschutzerklärung